Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Platzhalter
September
Vom Feinsten!?!

Helden der Wahrscheinlichkeit

„… Chaostheorie in Reinform, aber auf bitterböse, auch schräge Art und Weise. Toll gefilmt, wunderbar gespielt – ein herausragender Film.“ (kinofans.com) ...


AKTUELL

------------------------------------------------------------------------------------------

RAUSCHBILDER - Aspekte des Rausches im Film

MI 06.10.2021 UM 19:30 UHR

FEAR AND LOATHING IN LAS VEGAS

„Das Gehirn ist die Leinwand“ (Gilles Deleuze) – Von den Anfängen des Kinematographen (die frühen Kritiker betrachteten das Kino als Rauschmittel) über die drogeninduzierten Filme der 60er und 70er Jahre und die phantastischen Bilderfluchten im Kino seit Kubricks „2001-Odyssee im Weltraum“ bis zu den ethnographischen Filmen der letzten Jahre: Kino und Rausch in tolerierter oder verbotener Form gehören einfach zusammen. Dieser engen Verbindung spürt die Filmreihe „Rauschbilder“ mit höchst unterschiedlichen filmischen Beispielen nach. Vor jeden Film gibt es eine Einführung zum Thema und nach dem Film natürlich die Möglichkeit zur Diskussion über das Gesehene.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

LIVE AUF DER KINOBÜHNE

SHERLOCK HOMES UND DIE STIMME DES STUMMFILMS

 

Mittwoch, 13.10.2021 um 20 Uhr

Wer hätte das gedacht: Auf der Leinwand flimmern alte Sherlock-Holmes-Filme, und das Publikum schüttelt sich vor Lachen. Des Rätsels Lösung steht im Dunklen neben der Leinwand. Es ist Ralph Turnheim, der einzige Leinwand-Lyriker des Landes. An seiner Seite sorgt die Wiener Geigerin Jenny Lippl für wahrlich stimmige Filmmusik.

 

Ralph Turnheim und Jenny Lippl geben dem geigenden Meisterdenker Wiener Schmäh und Melodien. Ein beschwingter Abend voller Pointen und Geistesblitze ist garantiert.

 

Eintritt: 18.- EUR. Die Umstände machen eine Reservierung notwendig, Tel. 09331 - 13 28 (kein Vorverkauf!)

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Reservierungen bitte unter der Tel. 09331 - 1328.

 

Bitte geben Sie bei Reservierungen immer das Datum, den Filmtitel, ihren Namen, ihre Telefonnummer und die Anzahl der zu reservierenden Karten an.

Reservierte Karten bitte bis spätestens 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen.

 

Bitte nicht per Mail reservieren, E-Mails werden nicht regelmäßig abgerufen und bearbeitet.

Wir rufen nur zurück, wenn die Vorstellung ausverkauft ist.

 

Vielen Dank!

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

!!! HINWEIS!!!

 

Wir werden corona-bedingt die freie Platzwahl im Kinosaal einschränken müssen.

WIR BITTEN UM IHR VERSTÄNDIS!

Durch die aktuell geringe Auslastungsmöglichkeit haben wir Sitzplätze blockiert, um die Abstandsregeln einzuhalten. Wir haben den Saal in 2er-Gruppen und einige wenige 3er- und 4er-Sitzgruppen eingeteilt. Deshalb kann man zur Zeit leider nicht in beliebigen Gruppengrößen zusammen sitzen.

Danke für Ihr Verständnis!

 

 

Liebe Kinobesucher!

Es gilt die 3G-Regel: Zutritt ist nur Geimpften, Genesenen oder negativ Getesteten erlaubt.

Bitte halten Sie an der Kasse ihren Nachweis bereit!

Bitte haben Sie Verständnis, dass der Einlass ins Kino etwas länger dauern kann.

Herzlichen Dank und gute Unterhaltung!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Barrierefreiheit
Anschrift
Casablanca Filmtheater- und Gaststätten-GmbH
Wagstraße 4a
97199 Ochsenfurt

Tel 09331-5441


Schnellübersicht