Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Platzhalter
November
Heute im Kino

Morgen im Kino

Vom Feinsten!?!

Wir sind dann wohl die Angehörigen

Am 25. März 1996 wird der Publizist Jan Philipp Reemtsma in Hamburg-Blankenese von zwei Tätern entführt. Seine Familie konfrontieren die Entführer mit einer Lösegeldforderung von 20 Millionen DM. Zwei Polizisten, der Anwalt der Familie und ein Freund ...


.dok

Dokumentarfilme zum Lauf der Zeit

 

Bevor Filme begannen mit Schauspielern Geschichten zu erzählen, waren alle Filme Dokumentarfilme. Natürlich war das Staunen über die gefilmte Realität bald vorüber und der Dokumentarfilm wurde von fantastischen filmischen Fiktionen abgelöst und überholt. Bis Robert J. Flaherty 1920 den ersten abendfüllenden Dokumentarfilm drehte: „Nanuk, der Eskimo“.

Fortan trieb das Genre Dokumentarfilm immer neue Blüten: ethnografische Film, Naturfilme, Kriegsfilme, Kulturfilme, politische Berichte, Wochenschauen, Propagandafilme, Direct Cinema, Tierfilme, Essayfilme und Mockumentaries. Nicht immer zog das Publikum mit und erst um die Jahrtausendwende erweckte Michael Moore mit seinen provozierenden Dokumentationen erneut das Interesse an der dokumentarischen Filmform.

Seitdem finden Jahr für Jahr immer mehr Dokumentationen den Weg auf die Kinoleinwand. Wir waren von Anfang an mit dabei und kennzeichnen die Dokumentarfilme in unserer Monatsübersicht mit dem Logo „.dok“ . Achten Sie mal darauf! Nichts ist spannender, verrückter, interessanter als die Realität! Auch im Dokumentarfilm!

Robin Bank

2022 Spanien

Regie: Anna Giralt Gris

Länge: 79

Enric Duran nahm es von den Reichen und gab es den Armen: 2008 – 2010 erschwindelte sich der politische Aktivist Duran (aka Robin Bank) bei 39 Banken Kredite für eine halbe Million Euro, zahlte sie nie zurück, sondern spendete sie sozialen Projekten. In einer Mischung aus Dokumentation und Spurensuche macht sich die die Regisseurin Anna Giralt Gris auf, um die Geschichte von Robin Bank zu erforschen, seine Motive zu erhellen und das System des Geldes zu ergründen.


mehr erfahren ...


Läuft am
Do, den 01.12. um 20:45 Uhr
Fr, den 02.12. um 20:45 Uhr
Sa, den 03.12. um 20:45 Uhr
So, den 04.12. um 20:45 Uhr

Merkel

2022 Großbritannien

Regie: Eva Weber

Länge: 98

FSK 6 - freigegeben ab 6 Jahren

Die Dokumentarfilmerin Eva Weber hat sich mit dem Blick von außen (ohne jemals Angela Merkel begegnet zu sein) an die gigantische Materialfülle von Interviews, Fotos und Archivmaterial gewagt und eine neutrale Doku über Merkel geschaffen. Vor allem Merkels Sozialisation in der ehemaligen DDR und die Aussagen ihrer politischen Weggefährten und Gegner helfen zum Verständnis der stets bescheiden und integer auftretenden Angela Merkel.


mehr erfahren ...


Läuft am
Fr, den 09.12. um 16:15 Uhr
Sa, den 10.12. um 16:15 Uhr
So, den 11.12. um 16:15 Uhr

Hallelujah

2021 USA

Regie: Daniel Geller, Dayna Goldfine

Länge: 117 Min.

FSK 0 - freigegeben ohne Altersbeschränkung

Ein Dokumentarfilm, nur über die Entstehung eines einzigen Songs?! Ja, das geht, wenn seine Geschichte so komplex und spannend ist wie bei ‚Hallelujah‘, einem Lied von Leonard Cohen (2016 verstorben), das längst zum Standardrepertoire der Popgeschichte gehört. Satte sieben Jahre bastelte Cohen an dem Lied, schrieb ca 40 Verse und veröffentlichte es 1984 auf der Rückseite von „Various Positions“. Es wurde nicht beachtet.


mehr erfahren ...


Läuft am
So, den 25.12. um 16:30 Uhr
Mo, den 26.12. um 16:30 Uhr
Di, den 27.12. um 16:30 Uhr
Mi, den 28.12. um 16:30 Uhr


Barrierefreiheit
Anschrift
Casablanca Filmtheater- und Gaststätten-GmbH
Wagstraße 4a
97199 Ochsenfurt

Tel 09331-5441