Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Platzhalter
Juni
Heute im Kino

18:30 Uhr

Was uns hält

20:30 Uhr

King's Land


Morgen im Kino

18:30 Uhr

Was uns hält

20:30 Uhr

King's Land


Vom Feinsten!?!

Deserts

Inkasso in der Wüste. Die alten Freunde Mehdi und Hamid arbeiten für ein dubioses Inkasso-Unternehmen in Marokko. Mit ihrem altersschwachen Renault sollen sie in den armen Süden des Landes fahren, um von den verarmten Menschen die Schulden von Kredit ...


Golda


Golda

Israels eiserne Lady

2023 Großbritannien

Regie: Guy Nattiv

Darsteller: Helen Mirren, Zed Josef, Heny Goodman, Olivia Brody, Emma Davies, Rotem Keinan, Camille Cottin, Liev Schreiber

Länge: 101 Min.

FSK 12 - freigegeben ab 12 Jahren


Dieses Biopic der legendären israelischen Staatschefin Golda Meir lief im Februar 2022 auf der Berlinale und gewinnt durch den aktuellen Krieg im Nahen Osten beklemmende Aktualität. – „Wir haben mit unseren Nachbarn mal wieder Ärger.“ Mit diesem lakonischen Satz holt Golda Meir im Oktober 1973 Henry Kissinger aus dem Bett. Der Jom Kippur Krieg ist in vollem Gange. Ägypten, Syrien und der Libanon haben Israel an zwei Fronten völlig unvorbereitet an zwei Fronten angegriffen. Meir sucht Rat und Hilfe bei ihrem Verbündeten, den USA. Ihr Kabinett und der Generalstab in Israel besteht nur aus Männern, mit denen sie geschickt taktieren muss, um sich durchzusetzen. Sie bemuttert sie, lädt sie zu sich ins Wohnzimmer ein, bäckt ihnen sogar Kuchen. Gleichzeitig ist Golda Meir schwer an Krebs erkrankt, eine erschöpfte, alte Frau und Kettenraucherin, die selbst bei den heimlichen Bestrahlungen noch raucht. Sie wird von Alpträumen gequält und notiert sich täglich die Zahl der getöteten israelischen Soldaten in ein kleines Notizbuch. Schließlich setzt sie sich mit schicksalshaften Entscheidungen gegen die Männer durch, lädt aber gleichzeitig auch Schuld auf sich … -  Ein Kriegsfilm ohne Kriegsbilder, der Körper einer Frau als Kriegsschauplatz und gleichzeitig eine Ehrenrettung für Golda Meir, deren Ruf in Israel bis heute schlecht ist. Trotz ihrer nahezu entstellenden Maske gelingt Helen Mirren als Golda Meir ganz, ganz große Schauspielkunst, ein kleines Wunder: „Das zerbrechliche Gebilde eines Staates wird gespiegelt in der Gebrechlichkeit seiner Regentin.“ (Die Zeit) 


Trailer

Barrierefreiheit
Anschrift
Casablanca Filmtheater- und Gaststätten-GmbH
Wagstraße 4a
97199 Ochsenfurt

Tel 09331-5441


Schnellübersicht