Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Platzhalter
November
Heute im Kino

Morgen im Kino

Vom Feinsten!?!

Wir sind dann wohl die Angehörigen

Am 25. März 1996 wird der Publizist Jan Philipp Reemtsma in Hamburg-Blankenese von zwei Tätern entführt. Seine Familie konfrontieren die Entführer mit einer Lösegeldforderung von 20 Millionen DM. Zwei Polizisten, der Anwalt der Familie und ein Freund ...


Der Sonderling


Der Sonderling

1929 Deutschland

Regie: Walter Jerven

Darsteller: Karl Valentin, Liesl Karlstadt, Ferdinand Martini, Truus van Alten

Länge: 88 Min.


Der erste abendfüllende Langfilm mit Karl Valentin und sein letzter Stummfilm! Live vertont von dem Quartett Küspert&Kollegen.

Endlich hat der Sonderling eine Stelle als Geselle beim Schneidermeister Kuhn gefunden, doch seine wahre Leidenschaft gehört dem Briefmarkensammeln. Unbedingt möchte er die seltenste bayerische Briefmarke, die „Schwarze Eins“ in seiner Sammlung besitzen. Heimlich klebt ihm die Gattin des Schneidermeisters Kuhn genau diese Marke in sein Album, denn sie hegt ein gewisses Interesse an dem Gesellen ... Prompt wird der Sonderling des Diebstahls von 100 Mark bezichtigt und inhaftiert. Obwohl sich der Irrtum bald herausstellt („Sie sind unschuldig!“ – „Warum?“) will sich Karl wegen dieser Schande das Leben nehmen.

Kleine Kammerensembles neben großen Leinwänden: Küspert&Kollegen greifen die Atmosphäre der Stummfilmkomödie mit dem legendären Karl Valentin kongenial auf und schaffen eine zeitgemäße, moderne musikalische Atmosphäre. „Meine Musik soll nicht wie traditionelle Stummfilmmusik klingen, sondern zeitgenössisch und unvorhersehbar.“ Trotzdem geht sie weit über eine improvisierte Geräuschkulisse hinaus, ist minutiös vorbereitet und perfekt intoniert.

 

Karten (VVK 15.- €/AK 16,- €) im Kartenvorverkauf tagsüber in der Buchhandlung am Turm oder abends ab 18.30 Uhr im Casablanca.


Barrierefreiheit
Anschrift
Casablanca Filmtheater- und Gaststätten-GmbH
Wagstraße 4a
97199 Ochsenfurt

Tel 09331-5441