Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Platzhalter
November
Heute im Kino

Morgen im Kino

Vom Feinsten!?!

Wir sind dann wohl die Angehörigen

Am 25. März 1996 wird der Publizist Jan Philipp Reemtsma in Hamburg-Blankenese von zwei Tätern entführt. Seine Familie konfrontieren die Entführer mit einer Lösegeldforderung von 20 Millionen DM. Zwei Polizisten, der Anwalt der Familie und ein Freund ...


Rimini


Rimini

2022 Österreich/Deutschland

Regie: Ulrich Seidl

Darsteller: Michael Thomas, Tessa Göttlicher, Hans-Michael Rehberg, Inge Maux, Claudia Martini, Georg Friedrich

Länge: 114 Min.

FSK 12 - freigegeben ab 12 Jahren

Kurzfilm: M.A. Numminen singt Wittgenstein


Ein cineastischer Monolith: Konsequente Bildgestaltung, konsequente Themen und konsequente Weltsicht: wie wenig andere Filmschaffende bleibt sich Ulrich Seidl seit Jahren treu (und das ist gut so!) und baut die Zentralperspektive seiner Bilder als geometrischen Halterahmen für seine vom Leben zutiefst geprägten Figuren auf.

Es geht um Richie Bravo, einem abgehalfterten Schlagerstar, der in Rimini Busladungen rüstiger Rentnerinnen mit Schnulzen und amourösen Dienstleistungen beglückt. Eines Tages stirbt Richies Mutter und Richie muss zurück in die kleinbürgerliche Hölle seiner Jugend und wird hier mit seinem dementen Vater, einem Altnazi, und seinem Bruder konfrontiert. Nach einer durchsoffenen Nacht macht sich Richie gleich wieder auf nach Rimini zu seiner ebenso protzigen wie schäbigen Villa (die er an alte Fans vermietet). Doch es ist Winter, Nebelschwaden und Nieselregen machen aus Bella Italia die pure Tristesse, durch die Richie im Robbenfellmantel schlurft. Und da steht auf einmal Tessa vor der Tür. Erst will Richie sie anmachen, doch dann realisiert er, dass sie seine Tochter ist, die allfällige Unterhaltszahlungen einfordert und einen stämmigen arabischen Freund hat. Richie beginnt sein Leben zu ändern … und lässt seine Villa von Asylsuchenden bewohnen.

Ein Hoffnungsschimmer im filmischen Kosmos von Ulrich Seidl!


Trailer

Barrierefreiheit
Anschrift
Casablanca Filmtheater- und Gaststätten-GmbH
Wagstraße 4a
97199 Ochsenfurt

Tel 09331-5441