Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Platzhalter
Mai
Vom Feinsten!?!

Herr Bachmann und seine Klasse

„Ein meisterlicher, ebenso berührender wie fesselnder Dokumentarfilm, der modellhaft gelingendes gesellschaftliches Handeln sichtbar macht.“ (filmdienst) ...


Lamb (Omu)


Lamb (Omu)

2021 Island

Regie: Valdimar Johannsson

Darsteller: Noomi Rapace, Hilmar Snaer Gudnasson, Björn Hlynur Haraldsson

Länge: 106 Min.

FSK 16 - freigegeben ab 16 Jahren


Zwischen Horrorfilm, bizarrem Märchen, mysteriöser Naturbeobachtung und Familiendrama entfaltet dieser isländische Film seine Faszination und heimste dafür prompt in Cannes den Originalitätspreis in der Reihe „Un certain regard“ ein.

In der rauen Einsamkeit Islands lebt das kinderlose Ehepaar Maria und Ingvar von der Schafzucht auf ihrer entlegenen Farm. Ein mühsames, stilles und einträchtiges Leben, das nur wenig abwirft und von Melancholie geprägt ist. Eines Tages kommt es zur Geburt einer merkwürdigen Kreatur im Schaftstall. Maria und Ingvar holen das Wesen, halb Mensch halb Schaf, zu sich ins Haus und beginnen, es liebevoll zu umsorgen. Sie nennen es Ada, und in der Einsamkeit des Hofes bemerkt es erst niemand. Bald will jedoch die leibliche Mutter des Wesens zu ihm ins Haus, dann taucht Ingvars Bruder auf und da ist noch etwas anderes, das die Idylle bedroht …

„… begeistert mit ungeheuer dichter Atmosphäre und düsteren Vorahnungen.“ (kino-zeit.de)

„… nicht nur ein interessanter filmischer Freak, sondern auch ein berührendes Drama.“ (epdFilm)


Trailer

Barrierefreiheit
Anschrift
Casablanca Filmtheater- und Gaststätten-GmbH
Wagstraße 4a
97199 Ochsenfurt

Tel 09331-5441


Schnellübersicht