Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Benutzer    Passwort   
Platzhalter
Oktober
Heute im Kino

Morgen im Kino

Vom Feinsten!?!

Away - Vom Finden des Glücks

Magische, erstaunende Traumlandschaften, die den Lebenszyklus oder eine „poetische Reflektion über Einsamkeit“ (filmdienst) virtuos bebildern. ...


Ema


Ema

2019 Chile

Regie: Pablo Larrain

Darsteller: Mariana di Girolamo, Gael Garcia Bernal, Paola Giannini, Santiago Cabrera, Cristian Suarez

Länge: 102 Min.

FSK 16 - freigegeben ab 16 Jahren

Kurzfilm: Hase und Igel


„... faszinierend von der ersten bis zur letzten Sekunde.“ (filmstarts.de)

„Ein heftiger Film, der unmittelbar an die frühen Melodramen von Almodovar erinnert und sich kräftig ins Gedächtnis einbrennt.“ ( uncut.at)

Der chilenische Regisseur Pablo Larrain (No!“, „El Club“, „Gloria“) fügt seinem ebenso eigenständigem wie herausfordernden OEvre ein weiteres cineastisches Juwel hinzu, das sich allen Einordnungen widersetzt und ins Auge und Hirn brennt.

Schwarze Leinwand, ein Feuer knistert, eine Verkehrsampel brennt lichterloh. Entzündet wurde sie mit einem Flammenwerfer von der Tänzerin Ema. Ema will unbedingt Mutter werden, aber ihr Partner und Choreograf Gaston ist impotent. Das Paar adoptiert den kolumbianischen Jungen Polo, ist jedoch von ihm überfordert und gibt Polo nach einem Jahr wieder ans Jugendamt zurück. Für das Versagen fühlt sich Ema schuldig und tüftelt einen wahrlich überwältigenden Feldzug aus, um Polo zurück zu holen. Doch das Jugendamt hat Polo schon weiter vermittelt. Ema trennt sich von Gaston und beginnt ein neues, ekstatisches Leben in Valparaiso ...

„ ... ein grandios gefilmtes, aber absolut abgefucktes Melodram, gewürzt mit orgiastischem Reggae und einer (un-) gesunden Portion rebellischen Wahnsinns.“ (filmstarts.de)


Trailer

Barrierefreiheit
Anschrift
Casablanca Filmtheater- und Gaststätten-GmbH
Wagstraße 4a
97199 Ochsenfurt

Tel 09331-5441


Schnellübersicht