Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Benutzer    Passwort   
Platzhalter
November
Heute im Kino

19:00 Uhr

Lara

20:45 Uhr

Land des Honigs


Morgen im Kino

19:00 Uhr

Lara

20:45 Uhr

Land des Honigs


Vom Feinsten!?!

Sterne über uns

Das kraftvolle Regiedebüt von Christina Ebelt erzählt intensiv vom Drama einer alleinerziehenden Frau, deren Kampf gegen die Bürokratie beispielhaft für drei Millionen Alleinerziehende in Deutschland steht. ...


Und der Zukunft zugewandt


Und der Zukunft zugewandt

2019 Deutschland

Regie: Bernd Böhlich

Darsteller: Alexandra Maria Lara, Carlotta von Falkenhayn, Stefan Kurt, Robert Stadlober, Karoline Eichhorn

Länge: 108 Min.

FSK 12 - freigegeben ab 12 Jahren

Kurzfilm: Hammer & Sichel


„Ein weithin unbekanntes Kapitel der jüngeren deutschen Vergangenheit erzählt dieses sorgfältig inszenierte Drama als Geschichte über Idealismus und den real existierenden Machtmissbrauch.“ (programmkino.de)

„Wahrheit ist das, was nützt!“, bekommt 1952 die überzeugte Kommunistin Antonia Berger knapp mitgeteilt, als sie, gerade noch dem sicheren Tod im stalinistischen Gulag entkommen, in Fürstenberg, DDR, mit dem SED-Kreisleiter Silberstein zusammentrifft. Er fordert von Antonia und ihren zwei Begleiterinnen, dass sie striktes Schweigen über das Erlebte in der UdSSR üben. Dafür bekommt Antonia eine schöne Wohnung, einen guten Arbeitsplatz, die Penicillin-Behandlung für ihre schwer lungenkranke Tochter Lydia und ... einen der ersten Fernsehapparate!

Antonia arrangiert sich mit einem gewissen Unwohlsein und hofft auf die sozialistische Zukunft. In Konrad, dem Arzt ihrer Tochter, findet sie einen Gleichgesinnten. Als Stalins Tod im Fernsehen übertragen wird, trifft Konrad die drei Gulag-Überlebenden bei einem Gläschen Sekt. Sie beginnen, Konrad die Wahrheit zu erzählen. Er glaubt ihnen nicht und geht zu Kreisleiter Silberstein.

Linear und wohltuend altmodisch erzählt, sorgfältig inszeniert und eindringlich gespielt, nimmt diese packende Geschichtsstunde eine gesellschaftliche Perspektive ein, die selten ist. „Statt eindimensionaler Helden zeichnet der Film ambivalente Figuren in einer schwierigen gesellschaftlichen Situation.“ (epdFilm)


Trailer

Barrierefreiheit
Anschrift
Casablanca Filmtheater- und Gaststätten-GmbH
Wagstraße 4a
97199 Ochsenfurt

Tel 09331-5441