Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Benutzer    Passwort   
Platzhalter
Oktober
Heute im Kino

Morgen im Kino

17:00 Uhr

TKKG


Vom Feinsten!?!

Synonymes

Goldener Bär auf der Berlinale 2019 für Nadav Lapids semiautobiografisches Meisterwerk! ...


Das Wunder im Meer von Sargasso (OmU)


Das Wunder im Meer von Sargasso (OmU)

To Thavme TIs Thalassas Ton Sargasson

2019 Griechenland, Deutschland, Niederlande, Schweden

Regie: Syllas Tzoumerkas

Darsteller: Angeliki Papoulia, Youla Boudali, Christos Pasalis, Argyris Xavis, Thanasis Docris

Länge: 121 Min.


Eine griechische Tragödie im Hier und Jetzt: In Mesolongi, einem Provinzkaff an der griechischen Westküste mit zweifelhafter nationalhistorischer Bedeutung, ist die Polizistin Elisabeth gestrandet. Nach einem Einsatz gegen Linksradikale in Athen wurde sie „zu ihrer eigenen Sicherheit“ vor zehn Jahren nach Mesolongi versetzt. Hier fristet sie mit ihrem Sohn Dimitri ein tristes Leben, geht ein Verhältnis mit dem verheirateten Arzt Vassilis ein. Nur durch Alkohol, Drogen und ein aggressiv-kratzbürstiges Auftreten erträgt Elisabeth ihr Dasein.

Erst der Selbstmord des schmierigen Schnulzensängers Manolis reißt Elisabeth aus ihrer Lethargie und bringt sie in Kontakt mit Rita, Manolis Schwester. Rita arbeitet in einer Aalfabrik und träumt seit Langem davon, aus Mesolongi zu verschwinden. Manolis hat sie immer daran gehindert. Elisabeth fühlt sich Rita auf irritierende Weise verbunden, aber ihre Ermittlungen führen sie in immer tiefere Abgründe aus Sex, Gewalt und Perversion in Mesolongi. Alle Männer sind darin verstrickt.

Ein Provinzalbtraum in wuchtigen Bildern, der fasziniert und einem gleichzeitig den Atem stocken lässt. – „... verbindet David Lynchs Ästhetik mit der klassischen Tragödie, True Detective und Altes Testament zu einem ebenso sperrigen wie nervenaufreibenden Kunstthriller.“ (epdFilm)


Trailer

Barrierefreiheit
Anschrift
Casablanca Filmtheater- und Gaststätten-GmbH
Wagstraße 4a
97199 Ochsenfurt

Tel 09331-5441