Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Benutzer    Passwort   
Platzhalter
Dezember
Heute im Kino

19:00 Uhr

Le Grand Bal (OmU)


Vom Feinsten!?!

Gegen den Strom

UmweltAktivistNaturActionMärchenKomödienFeministenKrimi-Film inmitten herrlicher Landschaft, bevölkert von seltsamen Typen, kommentiert von Musikanten und begnadet inszeniert. ...


Ein Dorf zieht blank


Ein Dorf zieht blank

Normandie Nue

2018 Frankreich

Regie: Philippe Le Guay

Darsteller: Francois Cluzet, Toby Jones, François-Xavier Demaison, Julie-Ann Roth, Pili Groyne, Vincent Regan

Länge: 105 Min.


Wenn es noch eines weiteren Beweises bedurft hätte, dass die Franzosen herrliche Komödien mit Tiefgang können: hier ist er! Abgesehen vom dümmlichen deutschen Verleihtitel ist „Ein Dorf zieht blank“ eine höchst unterhaltsame und charmante Komödie mit gesellschaftspolitischem Anspruch.

Die Bauern in der kleinen Gemeinde Mele sur Sarthe in der Normandie stehen vor dem Aus. Die Landwirtschaftskrise greift um sich, sie sind verschuldet und stehen vor der Pfändung. Stadtbewohner erwerben schon billig ihre Häuser, die Heimat droht zum öden Wochenendressort zu werden. Bürgermeister Balbuzard ist ratlos, seine feurigen Appelle wirken nicht mehr.

Da kommt der für seine Massenaktfotos berühmte New Yorker Fotograf Newman zufällig nach Mele sur Sarthe und plant auf einem romantischen Feld sein nächstes Großprojekt. Balbuzard sieht die große Chance, auf seine Misere aufmerksam zu machen. Doch vorher muss er seine Bürger dazu bringen, nackt zu posieren. Bei Argumenten wie „Wir sind schon blank und ziehen uns nicht auch noch selbst aus!“ keine leichte Aufgabe ...

Diese Gesellschaftskomödie glänzt mit einem pointierten Drehbuch, herrlicher Figurenzeichnung, treffsicheren Dialogen und wunderbaren Landschaftsaufnahmen aus der Normandie. Unterhaltung mit gesellschaftlichen Anliegen. Geht doch!

 


Trailer

Barrierefreiheit
Anschrift
Casablanca Filmtheater- und Gaststätten-GmbH
Wagstraße 4a
97199 Ochsenfurt

Tel 09331-5441