Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Benutzer    Passwort   
Dezember
Vom Feinsten!?!

Hapiness (OmU)

Auch dieses lakonische Meisterwerk von Sabu („... seine wohl beste Arbeit“; filmecho) entzieht sich jeder Zuordnung und verwandelt sich von einem humorvollen Märchen zu einem blutigen Rachedrama. ...


OHNE GELD ANS ENDE DER WELT


OHNE GELD ANS ENDE DER WELT

Multimediashow mit Michael Wigge (ZDF neo)

2010 Deutschland

Regie: Michael Wigge


In 150 Tagen ohne einen Pfennig Geld in der Tasche von Berlin in die Antarktis. 35 000 km Abenteuer – und Überlebensgeschichte : Michael Wigge hat das hingekriegt und erzählt in seiner Multimediashow von dem unglaublichen Selbstversuch.

Auf der Reise lernt und zeigt Wigge, wie jeder Tag damit gefüllt ist, Nahrung, Fortbewegung und Unterkunft zu bekommen. Er lernt Freeganer, Obdachlose, Zuhälter, Aussteiger und Amish Bauern kennen. Er ernährt sich von Blumen, arbeitet als Butler in der deutschen Botschaft und übersteht den Brand des Hauses seines Gastgebers. Er schläft an Stränden oder in Scheunen, reist als blinder Passagier oder per Autostop und erfragt sich seine Nahrung in Geschäften oder fischt sie aus Mülltonnen. Wigge reist so durch vier Kontinente, schläft bei 40 verschiedenen Leuten, fragt in 500 Geschäften nach Nahrung und trifft über 100 Menschen, die ihm helfen und sich von seiner Idee anstecken lassen.

Die unglaubliche Reisereportage bringt Interviews mit Menschen am Wegesrand, überwältigende Landschaftsaufnahmen, eine Menge Fakten und Reisetipps und zeigt vor allem einen Zeitgenossen in einer Lebenssituation, die für uns nur schwer vorstellbar ist.

 

 

Mittwoch, 14. März, 20 Uhr.

Karten (VVK 12.- €/AK 14.- €) im Kartenvorverkauf tagsüber in der Buchhandlung am Turm oder abends ab 18.30 Uhr im Casablanca.

Läuft am:

Mi, den 14.03. um 20:00 Uhr

Trailer

Barrierefreiheit
Anschrift
Casablanca Filmtheater- und Gaststätten-GmbH
Wagstraße 4a
97199 Ochsenfurt

Tel 09331-5441