Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Benutzer    Passwort   
Dezember
Vom Feinsten!?!

Hapiness (OmU)

Auch dieses lakonische Meisterwerk von Sabu („... seine wohl beste Arbeit“; filmecho) entzieht sich jeder Zuordnung und verwandelt sich von einem humorvollen Märchen zu einem blutigen Rachedrama. ...


Leaning into the wind


Leaning into the wind

2016 Deutschland, Großbritannien

Regie: Thomas Riedelsheimer

Darsteller: Andy Goldsworthy, Tina Fiske, Holly Goldsworthy Musik: Fred Frith

Länge: 97 Min.

FSK 0 - freigegeben ohne Altersbeschränkung

Kurzfilm: Arts & Crafts Spectacular


"Ich glaube die Schönheit von Kunst ist, dass sie einem dazu verhilft, die normale Art des Gehens oder Schauens zu durchbrechen.“

Dafür hatten Andy Goldsworthy mit seiner Kunst und Thomas Riedelsheimer mit der Dokumentation „Rivers an Tides“ über ihn, wirklich gesorgt und 2001 riesiges Aufsehen erregt. Die faszinierenden, vergänglichen (!) Arbeiten des LandArt Poeten Goldsworthy wurden zu einem Markenzeichen und Unzählige kopierten seine Werke. Jahre später ist Riedelsheimer in Schottland dem Künstler Goldsworthy wieder begegnet und 16 Jahre später kommt eine neue, meditative Kunstdokumentationen auf die Leinwände: „Leaning into the wind“.

Natur und Zeit sind nach wie vor die großen Zaubermeister in Goldsworthys Arbeiten, die dunkler geworden sind und mit einem dritten Element spielen: Goldsworthys Körper, der selbst zu einer von Zeit und Elementen geformten Skulptur in der Landschaft wird. Immer noch verweisen sie auf die Fragilität des Seins, sind verblüffend, entwaffnend direkt und wunderbar anzusehen, doch „Je älter ich werde, desto mehr muss ich mit Verlust umgehen. Ich möchte hinter die Oberfläche sehen.“

„Er setzt dies alles ins richtige Licht. Riedelsheimer folgt ihm da, fühlt sich fast synästhetisch ein in das Universum seines Protagonisten: In hinreißenden Bildern und Tönen.“ (dokFest München)

Läuft am:

Mo, den 25.12. um 17:00 Uhr
Di, den 26.12. um 17:00 Uhr
Mi, den 27.12. um 17:00 Uhr
Do, den 28.12. um 21:00 Uhr
Fr, den 29.12. um 21:00 Uhr
Sa, den 30.12. um 21:00 Uhr

Trailer

Barrierefreiheit
Anschrift
Casablanca Filmtheater- und Gaststätten-GmbH
Wagstraße 4a
97199 Ochsenfurt

Tel 09331-5441